St. Trjoan   Die Insel Oléron  Das Mimosenfest Die Partnerschaft zur Homepage  
 

 

 

Der Ort St. Trojan-les-Bains

Weite Strände am Golf von Biskaya, ein herrlicher Kiefernwald, Häuser im Seebäder-Stil, grüne, im Frühjahr gelbe, duftende Gärten, eine Kirche aus dem 17. Jahrhundert, von Austernzüchter-Hütten gesäumte Kanäle, so bietet sich St. Trojan dem Auge des Besuchers.

Das 1500 Einwohner zählende Seebad liegt am Südende der Île d’Oléron, der zweitgrößten Insel Frankreichs. Es trägt den Namen eines im frühen Mittelalter heilig gesprochenen Bischofs der 60 km entfernten Römerstadt Saintes.

Nachgewiesen seit dem 11 Jahrhundert, blieb St. Trojan bis weit ins 19 Jahrhundert ein winziges Fi-scherdorf und entwickelte sich in der Folgezeit zum Seebad und zu einem Zentrum der Austernzucht. Gebadet wird heute am Gatseau-Strand im Novotel Thalassa, einem Zentrum für Thalassotherapie. Die Kulturen der Austernzüchter liegen zwischen der Insel und dem Festland in der Meerenge von Antioche.


Größere Kartenansicht
 
 

© 2013, Gemeinde Seeshaupt, Weilheimer Str. 1 - 3, 82402 Seeshaupt, Tel. +49 (0) 8801 - 9071 - 0, Impressum
powered by
Internet Integrate, Seeshaupt